Schufa Auskunft beantragen: Das müssen Sie beachten

Beim Abschluss von Verträgen oder bei der Eröffnung eines neuen Kontos wird eine Schufa Auskunft benötigt. Dieses Dokument enthält Informationen über die Liquidität der Person und gibt Vertragspartnern Aufschluss über deren Zahlungsfähigkeit.

schufa auskunft beantragen

Wo kann ich die Schufa Auskunft beantragen?

Die Schufa Auskunft kann online auf der Webseite der Auskunftei beantragt werden. Auch andere Seiten bieten die Beantragung der Schufa-Auskunft an, zum Beispiel bekannte Bankhäuser. Die Kosten für die Auskunft betragen immer 29,95 Euro.

Um die Schufa Auskunft beantragen zu können, müssen persönliche Informationen angegeben werden. Die Auskunftei benötigt den Namen, das Geburtsdatum, die Adresse, eine Mail-Adresse sowie die IBAN-Adresse, damit der genannte Betrag abgebucht werden kann. Die Auskunft wird im Anschluss per Post oder E-Mail versendet. Werden die Gebühren per SOFORT-Überweisung gezahlt, muss anschließend keine IBAN mehr angegeben werden.

Die kostenlose Schufa Auskunft enthält persönliche Daten wie Name, Adresse, Geburtsdatum und bekannte Meldeadressen. Die wichtigste Information ist der Basisscore, welcher das Risiko eines Zahlungsausfalls angibt. Außerdem sind alle übermittelten Branchenscores der vergangenen zwölf Monate enthalten. Dazu gehört zum Beispiel das Scoring der Hausbank.

schufa auskunft beantragen

Einmal ausgestellt, kann die Schufa-Auskunft für die Vorlage bei Versicherern, Händlern, Vermietern oder Arbeitgebern verwendet werden. Eine Schufa Auskunft hat zwar keine feste Gültigkeit, in der Regel sollte sie jedoch alle sechs bis zwölf Monate erneuert werden, da das Dokument ansonsten veraltete Informationen enthält.