5 Dezember 2021

Terrassendach

2 min read
Terrassendach

Wenn man gerne mit Freunden oder der Familie auf der Terrasse bei Grillfleisch, Salat oder Kaffee und Kuchen sitzen möchte, wird eine solche Terrasse mit Hilfe von einem Terrassendach zu einem Wohnzimmer in der frischen Luft. Ebenso entsteht hier ein außergewöhnlicher Lebensraum. Ein solcher Raum ist dann wetterunabhängig und kann auch bei Regen jederzeit belegt werden.

Terrassendach

Komfortabler Schutz

Eine solche Terrassenüberdachung gibt es in vielen unterschiedlichen Ausführungen zum Teil aus Aluminium und Holz. Eine solche Überdachung der Terrasse trägt auch dazu bei, dass die auf der Terrasse vorhanden Terrassenmöbel nicht durch Witterungseinflüsse beeinträchtigt werden. Die stehen somit das ganze Jahr über im Trockenen. Die hier zum Teil zum Einsatz kommenden Materialien Holz oder pulverbeschichtetes Aluminium sind äußerst robust, langlebig und auch von der Optik her ansprechend. Zusätzlich gibt es hierzu noch das eine oder andere Zubehör, wie zum Beispiel Sicherheitsglas VGS mit einer doppelten Folie als Verglasung, welche dann eine solche Konstruktion abrundet. Eine solche Lösung kann dann durch den Einbau von Glasschiebewänden zu einem Wintergarten ausgebaut werden.

Das Verbundsicherheitsglas (VGS)

Durch die Verwendung von Verbundsicherheitsglas (VGS) entsteht bei einer Terrassenüberdachung eine sehr stabile Konstruktion. Hier werden dann entweder 2 einzelne oder auch mehrere zusammenliegende Flachglasscheiben und die dazwischen vorhandenen reißfesten und elastischen Folien untrennbar zusammen gefügt. Dies sorgt dann dafür, dass hier gerade bei den Seitenteilen aus Glas eine ausreichende Widerstandsfähigkeit sowie ein Schutz vor Hagel, Sturm, Zweigen, Regen, Schnee sowie Eis und Frost vorhanden sind. Somit können dann der Konstruktion auch wechselnde Temperaturen nichts anhaben.