Notwendige Entscheidung, per Internet mein Führungszeungis zu beantragen

Ein Supermarkt suchte nach neuen Verkäufern. Da der versprochene Lohn mir ausreichend vorkam, beschloss ich, mich dort zu bewerben. Im Gespräch mit dem Personalchef erfuhr ich, dass er von allen Bewerbern ein aktuelles Führungszeugnis fordert. Zum Glück fügte er noch hinzu, dass ich auch online mein Führungszeugnis beantragen darf. Deshalb rief ich zu Hause die von dem Personalchef erwähnte Website https://www.selbstauskunft-anfordern.com/ auf, und schaute mir das dortige Angebot an. Dabei stellte es sich heraus, dass die Firma gegen eine kleine Gebühr das benötigte Dokument per Post an den Antragsteller zu schicken bereit war. Daher beschloss ich, das Angebot anzunehmen und stellte den notwendigen Antrag sofort.

führungszeungis beantragen

Versprechen eingehalten

Die Firma, die Führungszeugnisse per Post zu liefern versprach, hielt ihr Wort. Deswegen hatte ich schon nach 12 Tagen Wartens das bestellte Dokument in meinem Briefkasten. Diese sah freilich ungewöhnlich aus, doch ich erklärte mir das durch die gewöhnliche Veränderung des Layouts. Darin bestärkte mich auch die Tatsache, dass ich den Tipp, das Führungszeugnis online zu beantragen, vom Personalchef erhalten hatte. Daher ging ich noch am selben Tag zum Personalchef und zeigte ihm das Dokument. Sowohl die Form als auch der Inhalt des Führungszeugnisses waren für den Personalchef akzeptabel. Deswegen wurde ich sofort fest angestellt. Daher kann ich jedem, der ein aktuelles Führungszeungis beantragen muss, nur empfehlen, das Gleiche zu machen.