Wenn das Tier leidet

Es ist ein unbändiges Gefühl von Mittellosigkeit wenn man jemanden leiden sieht und selbst nicht in der Lage ist, den Zustand der Person zu verbessern. Genau so ergeht es einem mit dem geliebten Tier. Meine Katze wurde angefahren und konnte für lange Zeit nicht richtig laufen, nicht mal nach der OP. Ein Zustand der so kaum mit anzusehen und ertragen ist. Die Medikamente vom Tierarzt konnten nur bedingt Abhilfe schaffen und hatten zudem mitunter auch starke Nebenwirkungen, die mein Tier gar nicht so gut wegsteckte. Das hatte sich hauptsächlich in Appetit und Orientierungslosigkeit bemerkbar gemacht und waren für mich daher keine dauerhafte Lösung. Ich war in mehreren Kliniken um mich nach Behandlungsmethoden und anderer Medizin zu erkundigen. Nach mehreren Versuchen musste ich bitter feststellen, dass es mich alles nur viel Geld und Zeit kostete. In meiner Verzweiflung habe ich einen Notfallplan erstellt und mich online selbst auf die Suche gemacht und mich mit pflanzlichen Heilmethoden beschäftigt.

Ich habe mir in meiner Not folgende Fragen gestellt:

  • Was muss ich tun, wenn herkömmliche Medizin versagt
  • Wohin wende ich mich und was ist vertrauenswürdig
  • Wie lange kann ich mein Tier überhaupt in dem leidenden Zustand lassen
  • Wie viel möchte und kann ich ausgeben für alternative Heilverfahren
  • Welche Nebenwirkungen können alternative Hilfen haben

Traumeel hat uns geholfenAm Ende hat sich alles zum Positiven entwickelt. Ich habe lange im Internet recherchiert und mich schlau gemacht, bis ich mich dann zum Schluss für Produkte auf der Seite von medpets entschieden habe. Ich habe nicht lange überlegt und mir die ersten Packungen von Traumeel  bestellt. Es gibt sie in Form von Tabletten und auch Salben, die man auf die jeweiligen Stellen aufträgt. Die Dosierung wird von Art und Größe des Tieres, sowie der Verletzung ausgemacht. Traumeel ist ein natürliches Produkt, 100 Prozent homöopathisch und gut verträglich. Meine Katze hat sich innerhalb kürzester Zeit wieder deutlich besser bewegen können und Nachwirkungen konnten wir auch keine feststellen.  Wenn ich jetzt im Nachhinein noch mal über alles nachdenke, dann würde ich Traumeel sofort anwenden, mit oder ohne OP. Das Produkt kann bei entzündlichen und auch degenerativen Bewegungsschwierigkeiten angewendet werden, was es noch vielfältiger einsetzbar macht. Das Preisleistungsverhältnis stimmt auch. Bin sehr dankbar über die Kombination von pflanzlichen Mitteln die in der Lage sind, starke Beschwerden bei meinem Tier zu lindern.